Sonntag, 1. März 2015

Matthew Fox - Vision einer weltumfassenden Schöpfungsspiritulität

Auch im deutschsprachigen Raum stand der ehemalige US-amerikanische Ordenspriester Matthew Fox (geb. 1940) gegen Ende des vorigen Jahrhunderts stärker im Blickpunkt. Mit seiner Vision vom kosmischen Christus im Horizont einer Religionen entgrenzenden Schöpfungsspiritualität faszinierte er mit seinen Reformgedanken viele nachdenkliche Gläubige. Sowohl die mystischen Traditionen des Westens wie des Ostens boten sich in ihrer "transkonfessionellen" Funktion als Brücke an.

Allerdings verlor Fox schon 1988 seine Lehrerlaubnis durch Joseph Kardinal Ratzinger, den späteren Papst Benedikt den XVI., der damals Präfekt der vatikanischen Kongregation für die Glaubenslehre war. 1993 musste er auch den Dominikanerorden verlassen. Ihm wurde vorgeworfen, mit seiner "Transformation des Christentums" und den Gedanken einer vertieften ökumenisch-humanistischen Spiritualität Abgrenzungen der religiösen Traditionen niederzureißen und "post-denominatiale" Glaubensweisen zu entwickeln. Immerhin arbeitet(e) er nicht nur mit der Göttinnen orientierten Starhawk und dem alternativ forschenden Biologen Rupert Sheldrake zusammen, sondern er experimentiert auch mit alternativen Gottesdienstformen und Ritualen im Sinne einer "kosmischen Messe". Hier werden ihm Elemente der modernen Medien, aber auch die indianischen Traditionen besonders wichtig.

Als Professor lehrte er anfangs am Holy Names College in Oakland (Kalifornien). Dort gründete er das sehr schnell in die Kritik geratene "Institute for Culture and Creation Spirituality". Darum  baute er 1996 mit Freunden in Oakland seine eigene Universität auf, die University of Creation Spirituality

2011 wurde er wieder einer größeren Öffentlichkeit bekannt, und zwar mit: Ratzinger und sein Kreuzzug (Uhlstädt-Kirchhasel: Arun 2011, Rezension: hier). Es ist eine Kritik an verkrusteten Strukturen der katholischen Kirche und "ein engagiertes Plädoyer für Schöpfungsspiritualität statt Dogmenmacht". 

Mehr zum Leben und Wirken auf der Homepage von Matthew Fox: hier

Möge Euer Traum der Tiefenökumene
wirklich werden!     
Frankfurt/M. 1993
Begegnungen mit Matthew Fox: Bericht und Buchbesprechungen
(Reinhard Kirste, in RIG 3/1994, S. 374-386)

Neben seinen vielen Veröffentlichungen haben diese Bücher sicher eine wesentliche Leitfunktion im Sinne einer "Tiefenökumene", die die menschliche Spiritualität weltweit umfasst und bestärkt:
  • Schöpfungsspiritualität.
    Heilung und Befreiung für die Erste Welt.
    Stuttgart: Kreuz 1993
    Original: Creation Spirituality.
    Liberating Gifts for the Peoples of the Earth, 1991
    --- Rezension: hier
  • Vision vom Kosmischen Christus. Aufbruch ins Dritte Jahrtausend.
    Stuttgart: Kreuz 1991. Original: The Coming of the Cosmic Christ. The Healing of Mother Earth and the Birth of a Global Renaissance (1988)
  • Geist und Kosmos. Der Weg der Verwandlung.
    Grafing: Aquamarin 1993
    Original: Sheer Joy. Conversations with Thomas Aquinas on Creation Spirituality.

  • Revolution der Arbeit. Damit alle sinnvoll leben und arbeiten können.
    München: Kösel 1996
    Original: The Reinvention of Work. A New Vision of Livelihood for Our Time (1994)
  • (zusammen mit Rupert Sheldrake): Engel – die kosmische Intelligenz.
    München: Kösel, München 1999 - Original: The Physics of Angels.
    Exploring the Realm. Where Science and Spirit Meet (1996)
  • One River, Many Wells. Wisdom Springing from Global Faiths.
    New York: Tarcher/Putnam 2000
  • (zusammen mit Rupert Sheldrake): Die Seele ist ein Feld. Der Dialog zwischen Wissenschaft und Spiritualität. Stuttgart: Scherz 2002
    Original:
    Natural Grace: Dialogues on Creation, Darkness, and the Souk in Spirituality and Science (1997)
  • A New Reformation: Creation Spirituality and the Transformation of Christianity.
    Rochester, Vermont (USA): Inner Traditions 2006
    (Aufruf zur Kirchenreform: die "95 Thesen" von M. Fox)
    --- Die "95 Thesen" englisch und deutsch: hier
    --- Weitere ausführliche Leseprobe: hier
  • Meister Eckhart: A Mystic-Warrior for Our Times.
    Novato (CA): New World Library 2014
    --- Meinungen über das Buch und ein Interview
    --- Rezension von Samuel Mahaffy

    Keine Kommentare:

    Kommentar posten