Sonntag, 23. Januar 2022

Thich Nhat Hanh - ein Leben für den Dialog des Friedens (aktualisiert)

Thich Nhât Hanh (11.10.1926 - 22.01.2022) ist eine beeindruckende Gestalt für ein Leben aus der Kraft der Versöhnung. Er verband auf unnachahmliche Weise ein kontemplatives Leben in der Zen-Tradition mit dem Engagement für Frieden und Ausgleich von ethnischen, kulturellen und religiösen Spannungen. Er gehörte zu den führenden Vertretern eines engagierten Buddhismus. Als spiritueller Wegweiser wurde  einfach "Thây" = Lehrer genannt.
Thich Nhât Hanh wurde 1926, also noch unter französischer Kolonialherrschaft, in Zentral-Vietnam geboren und trat im Alter von 16 Jahren als Novize in den Tu-Hieu Tempel in Hue ein. Schon als junger Mönch führte ihn sein sozial engagiertes buddhistisches Glaubensverständnis zu einem aktiven Friedens-Engagement und dann besonders während des dem Indochinakrieg folgenden Vietnamkrieg. In seinem zur brutalen Kampfzone gewordenen Heimatland und weltweit setzte er sich für Frieden und Gewaltfreiheit ein. Die USA sahen in ihm einen unbequemen Gegner in den Auseinandersetzungen zwischen Ost und West. So musste er nach Frankreich ins Exil und lebt seitdem dort. Er gründete eine spirituelle Gemeinschaft in der Nähe von Bordeaux,  die unter dem Namen „Plum Village“ bekannt geworden ist. Dies ist zugleich ein Ort, an dem auch die innere Verbindung der verschiedenen Religionen spirituell gepflegt wird. In Deutschland sind die "Thây" nahe Stehenden im Orden "Intersein" zusammengeschlossen.
Kevin Habits (Foto)  - Highlights from The Art of Living


Thich Nhat Hanh:
The Art of Living (2017)
- über Thalia

Deutsche Ausgabe:
Leben ist, was jetzt passiert.
Das Geheimnis der Achtsamkeit

München u.a.: Lotos (Penguin Random House) 2018, 240 S.
Leseprobe >>>

Foto: Plum Village

Thich Nhat Hanh gründete auch das
Europäische Institut für Angewandten Buddhismus (EIAB):
Achtsamkeit und Engagement - Buddhistischer Friedensort in Waldbröl
In der Eingangshalle des EIAB (Foto: IRB)

Nach 39 Jahren durfte er zum ersten Mal wieder in sein Heimatland reisen.

Ausführlicher Bericht im Deutschlandfunk vom 03.12.2014 

Zu Beginn des Winters 2012 allerdings erkrankte Thich Nhat Hanh an einer Hirnblutung (Schlaganfall). Der Buddhist Werner Heidenreich hat im "Stadtraum-Newsletter" eine nachdenkliche Besinnung dazu geschrieben. 
Inzwischen wieder etwas gesundheitlich hergestellt, war Thays Wunsch,
die restlichen Tage seines Lebens in seinem vietnamesischen Heimatkloster,
dem Hieu Tempel in Hue zu verbringen. Bericht aus Plum Village, 02.11.2018: hier

Veröffentlichungen

Von Thich Nhat Hanh ist eine Vielzahl von Büchern erschienen.  
Hier eine Auswahl Titeln, die im Rahmen der
  InterReligiösen Bibliothek (IRB) besprochen wurden: 

Bücher zu Meditation, Ethik des Buddhismus, 
zum interreligiösen Dialog
und zu persönlichen Erfahrungen:

The seed of suffering in you may be strong,
but don’t wait until you have no more suffering 
before allowing yourself to be happy.
Die Saat des Leidens in dir mag stark sein,
aber warte nicht,
bis du nicht mehr leidest, bevor du dir erlaubst, glücklich zu sein.






Freitag, 21. Januar 2022

Lernort Kloster: Kartause Ittingen, Schweiz (aktualisiert)

Klosterkirche mit Lettner
In der Nähe des Bodensees, im Kanton Thurgau, hat sich das Gesamtbild  einer Kartause, also eines Kartäuserklosters, erhalten, das einen  unverstellten Einblick in die eremitische Lebensweise dieser Mönche gibt.
Ihr Ordensgründer, der
Hl. Bruno von Köln (11. Jh.), führte besonders strenge Rituale ein. Die Mönche lebten im ständigen Schweigen - bis auf wenige Ausnahmen. Beim wöchentlichen gemeinsamen Gottesdienst waren sie von der Gemeinde getrennt! Das Essen wurde ihnen durch eine Klappe zugeschoben. Vor ihrer Klause hatte jeder ein kleines Gärtchen.

Berühmt geworden ist dieser noch heute in den Kartäuserklöstern geübte Lebensrhythmus durch den Film "Die große Stille"  (2005), der in der Grande Chartreuse, dem Mutterkloster der Kartäuser bei Grenoble, gedreht wurde.

Eremitenzellen
In der Kartause Ittingen, wo es seit 1848 keine Mönche mehr gibt, wirkt jedoch alles so, als seien sie nur zufällig nicht zu sehen.  Mehr zur Geschichte: hier

Darüberhinaus ist es in dieser großen Kartause gelungen, den meditativen Geist des Klosters bewahrend zu aktualisieren.
Mönchszelle

Hier hat das Kunstmuseum Thurgau seine Heimstatt gefunden und lädt zur Betrachtung auch moderner Exponate ein, die sich erstaunlich angenehm in das klösterliche Ambiente einfügen. Das gilt auch für das Ittinger Museum, das mehr die historischen regionalen Zusammenhänge in den Vordergrund stellt.

Bei der Vorstellung des Programm 2022 wurde in besonderer Weise die abgeschiedene Lebensweise der Kartäuser im Horizont von  Abschottungstendenzen während der aktuellen Corona-Pandemie angesprochen:
«Was für uns ein Krisenmodus ist, war für die Kartäuser ein Lebensmodell.» 

Mehr zu den Programmintentionen und den Veranstaltungen 2022 >>>
(Hans Suter, St. Galler Tagblatt, 20.01.2022)

Damit jedoch nicht genug: In einem Werkhof wird diakonisches Handeln für Menschen mit psychischen und geistigen Behinderungen praktische Realität.

Die Spiritualität  des Klosters  lässt sich bei der Begehung im großen Labyrinth, im Spaziergang durch den Rosengarten und in regelmäßigen Meditationen im Raum der Stille erfahren. Die evangelische Kirche macht mit dem Zentrum "tecum" in der Kartause Angebote zur Spiritualität und  Weiterbildung mit Seminaren / Tagungen.

Scheiter-Turm

So kann schließlich jede/r, die/der möchte, Gast in dieser Atmosphäre sein. Künstler nutzen diese Inspirationen immer wieder, und so ist mit Menschen vom Werkhof und Studierenden aus Paris durch den Künstler Tadashi Kawamata ein Scheiterturm aus Holzscheiten entstanden, der den Blick von der Erde, vom Material des Holzes, zum Himmel lenkt (noch bis 2015 zu sehen).

Es lohnt sich immer wieeder, in der Kartause nachsinnend zu verweilen.


Fotos: IRB (August 2013)

Sonntag, 16. Januar 2022

Lernort: Notre Dame de Paris - Über 850 Jahre Weltgeschichte (aktualisiert)

Notre Dame, Mittleres Westportal mit Jüngstem Gericht
sowie Christus mit den 12 Aposteln (wikipedia.fr)

Der größte Besuchermagnet von Paris, die Kathedrale "Unserer Lieben Frau", feierte
2012
ein Jahr lang ihren 850 Geburtstag.


Am 15. April  2019 zerstörte ein furchtbares Feuer das gesamte Dach und den Vierungsturm "La Flèche". Die Westtürme konnten gerettet werden. 
>>> Berichte vom Brand und den  Sicherungsarbeiten
 sowie Baufortschritten (mit Fotos) >>>


English/French version of the whole article (Version April 2019) >>> (academia.edu)


Rückblicke: 
Die Dornenkrone Jesu, Reliquie in Schatzkammer



Die beeindruckende Architektur dieser Romanik und Gotik verbindenden Kirche kann man bei einem virtuellen Panorama-Rundgang bewundern.
Man erinnere sich: Bis zum Brand besuchten 13-14 Millionen Menschen im Jahr dieses monumentale Bauwerk.

Südfassade von Notre Dame 2009 (10 Jahre vor dem Brand) - wikipedia.fr

Zur Geschichte und (kunst-)historischen Einordnung der Kathedrale
Die Kathedrale Notre Dame (2012) vom Dachgarten des Institut du Monde Arabe (IMA)





































      Notre Dame - Wirkungen einer Kathedrale
      Zum Buch von Mgr Joseph Doré, Mgr André Vingt-Trois, Collectif: 
      Notre-Dame de Paris.
        
      Série: la Grâce d'une Cathédrale. 
      Strasbourg: La Nuée Bleue 
      2012, 502 pp., illustr. 

      Es lohnt sich ebenfalls, die Geschichte der theologischen Entwicklungen und Auseinandersetzungen zu studieren, die sich in und um die Kathedrale herum abspielte.
      Es waren zum Teil heftigste  Konflikte von Theologie und Philosophie in der Scholastik mit so berühmten Namen wie Pierre Abaelard (1079-1142), Albertus Magnus (1200–1280), Bonaventura (1221–1274), Thomas von Aquin (1225–1274)
      und Meister Eckhart (1260-1328).

      Ein gefährlicher Streit tobte um die intellektualistischen Aristoteles-Kommentare des islamischen Philosophen Averrs. Dieser panentheistisch geprägte Averroismus war der Kirche ein  Dorn im Auge. Die wichtigste averroistische Hochburg war lange die  Universität Paris, zu der übrigens u.a. auch das Universitätskolleg der Zisterzienser gehörte.


      Erkenntnis im Horizont der Transzendenz


      Während der Renaissance verlor die Universität an Bedeutung. Erst die gewaltigen Veränderungen durch die Französische Revolution und durch die Napoleonische Ära brachten auch die Kathedrale Notre Dame wieder in den Focus der Welt.
      Westfassade von Notre Dame: Galerie der Könige Israels, die Jesus vorangingen (wikipedia.fr)


      12.-21. Jahrhundert: Die großen Stunden von Notre Dame (Herodot.net, 16.04.2019)

      All diese Ereignisse durch die Jahrhunderte hindurch machen diese Kirche zum lebendigen internationalen und durchaus auch interreligiösen Lernfeld.

      Die Süddeutsche Zeitung hat zum Jubiläum einen mit attraktiven Bildern illustrierten ausführlichen Beitrag veröffentlicht: SZ online, 12.12.2012 
      Die Fensterrose des südlichen Querschiffs, mit 12 m Durchmesser - eine der größten Europas (Wikipedia.fr)

      Zwei Begleitbücher 

       Mgr Joseph Doré, 
       Mgr André Vingt-Trois,
       Collectif: 

       Notre-Dame de Paris.

       Série: la Grâce d'une Cathédrale.

       Strasbourg: La Nuée Bleue
       [
      2012], 2019 502 pp., illustr. 

        --- ISBN 978-2809907988 ---


      >Von diesem 480-seitigen, großformatigen Buch, das 2012 zum 850-jährigen Bestehen der Pariser Kathedrale herauskam (Preis 85 €),  wurden in nur zehn Tagen nach dem Brand von Notre-Dame am Montag, den 15. April,  2.500 Exemplare verkauft. "Alle großen Buchhandlungen haben das Buch bestellt", erklärt Mathilde Reumaux, Kommunikationsleiterin bei La Nuée Bleue in Straßburg. "Da das Buch vergriffen ist, haben wir einen neuen Druck herausgebracht, der Mitte Mai verfügbar sein wird."
      "Viele Leute rufen uns an, um herauszufinden, ob das Buch noch verfügbar ist", sagt die junge Frau. Einige hatten es bemerkt, als es damals veröffentlicht wurde, kauften es aber nicht; jetzt wollen sie es, weil es eines der wenigen neueren Bücher über Notre-Dame de Paris ist". Zu den weltweiten Emotionen, die durch den Brand und den Einsturz des Daches der Pariser Kathedrale am Montag, den 15. April, hervorgerufen wurden, kommt laut Mathilde Reumaux, "ein echter Hang zum Verständnis dieses Monuments, das sie vielleicht eines Tages schnell besucht haben, ohne es in all seinen Aspekten zu verstehen". Für die Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit von La Nuée Bleue dürfte dieser massive Kauf auch auf eine innere Notwendigkeit reagieren, das Alte zu bewahren.<


      Aus dem Kommentar von La Croix,   26.04.2019 (Übers., R.K.)


      Éditions des Équateurs - Notre-Dame de Paris - Sylvain Tesson



      NOTRE-DAME DE PARIS 


      Ô reine de douleur

      Paris: Éditions Équateur 2019, 96 pp
      --- ISBN 978-2849906798 ---


      À l’esprit, dans l’ordre : l’effroi, les analyses, les souvenirs. L’effroi, c’est l’impensable mêlé au sublime. Les images du brasier sont belles. Beauté horrifique, gravure en fusion de Gustave Doré. Tout homme a un rendez-vous quotidien avec le paysage qu’il habite. Je vis sur les quais de la Seine, entre l’église Saint-Julien- le-Pauvre où fut enterrée ma mère et l’église Saint-Séverin où fut baptisé Huysmans. Notre-Dame est là, tout près, reine mère de sa couvée d’églises. Je séjourne «sous le commandement des tours de Notre-Dame » (Péguy dans Les Sept contre Paris). S. T.
      Ce livre est publié avec le soutien de l’Imprimerie Floch à Mayenne. Tous les bénéfices seront reversés à la Fondation du Patrimoine.
      Lizenz: CC

      Freitag, 7. Januar 2022

      Nachrichten und Nachdenkenswertes - Dezember 2021

       Weihnachten 2021 --- Gottes Engel brauchen keine Flügel >>>

      Ewald Mataré: Engel
      auf dem Bischofshaus in Essen 
      (wikipedia)

      22.12.2021: The National Library of Israel: 
      Die kostbaren Manuskripte der Bibliothek im St. Katharinen-Kloster
      auf dem Sinai jetzt digital verfügbar -
      The Manuscipts of St. Catherine's Monastery ...
      Katharinenkloster (Sinai) - wikipedia

      21.12.2021: Kunstprojekt für Respekt und ToleranzEin „Engel der Kulturen“ für die Astrid-Lindgren-Schule in Monheim  (RP Online, 21.12.2021)

      Der "Engel der Kulturen"
      vor der InterReligiösen Bibliothek (IRB) in Nachrodt


      19.12.2021: Verhaftet: Eine dominikanische Nonne in den USA
      wegen ihres friedlichen Protests für Demokratie:
      "
      I am a Catholic Sister who was arrested at a voting rights protest.
      Our democracy is worth it" 
      Bericht der Dominikanerin Quincy Howard in:
      America Magazine, Jesuit Review, 17.12.2021

      Bericht übermittelt von unserem Freund
      Prof. Dr. Leonard Swidler, Temple University, Philadephia

      A Secret Service officer arrests Sr. Quincy Howard, O.P.,
      and removes her veil, following her protest on behalf of voting rights.
      (Photo courtesy for the League of Women Voters of the United States)

      19.12.2021: Ökumenischer Rat der Kirchen (ÖRK/WCC)
      Patriarchen und Kirchenoberhäupter in Jerusalem veröffentlichen
      „Erklärung zur aktuellen Bedrohung der christlichen Präsenz im Heiligen Land“
      Blick aus der Franziskanerkirche "Dominis flevit" am Ölberg ----- Foto: WCC


      12.12.2021: Das bedrohte kostbare Kulturerbe Afghanistans
      Le patrimoine afghan. Si précieux, si fragile 
      (Isabelle Grégor, Herodote.net, 11.12.2021)
      Mehr zu Afghanistan, vgl. Länderprofile >>>
      Minarett von Dschām, UNESCO-Welterbe
      (wikipedia: Afghanistan)

      09.12.2021: Kulturhauptstädte Europas 2022
      Burg Kaunas (wikipedia)

      Industriekultur: Esch-sur-Alzette
      (Visit Luxembourg)











      04.12.2021: Ein Blick ins Sauerland - mythische Wälder und innovative Technik
      "Der Sauerländer an sich. 
      Friedrich Merz bewirbt sich um den CDU-Vorsitz. Zum dritten Mal. Das Denken und Reden dieses Mannes lässt sich aus der Geschichte der Gegend erklären, aus der er stammt"
      (Thomas Assheuer, ZEIT online, 04.12.2021).
      Übrigens: A.W.F. von Zuccalmaglio (1803-1869), Dichter mit italienisch-rheinischen Migrationshintergrund
      dichtete an der Lenne: Kein schöner Land in dieser Zeit
      Auch die InterReligiöse Bibliothek (IRB) und die Stiftung "Omnis Religio" sind hier zu Hause.
      Steinerne Brücke über die Lenne in Altena (Foto: IRB)
      03.12.2021: 
      AMALS REISE DURCH EUROPA - AUF DER SUCHE NACH IHRER MUTTER - DIE GAR NICHT SO KLEINE "LITTLE AMAL" IST EINE 3,5 METER GROSSE PUPPE, DIE EIN NEUNJÄHRIGES SYRISCHES MÄDCHEN DARSTELLT, WURDE VON DER HANDSPRING PUPPET COMPANY AUS SÜDAFRIKA ERSCHAFFEN. IN DEM THEATER-PROJEKT "THE WALK" WIRD IHRE LEBENSGESCHICHTE ERZÄHLT, IN DER SIE AUF DER SUCHE NACH IHRER MUTTER UND NACH SICHERHEIT IST. IHRE REISE BEGINNT IN DER TÜRKEI.DW, AKTUALISIERTER BERICHT, 17.11.2021 -
      "Little Amal" vom 15.-21.11.2021 in Den Haag. Foto und Bericht in:
       Amare: house for the arts, events, education and cultural encounter, Den Haag

      02.12.2021: Die Bedrohung heiligen Landes der Paiute-Völker in Nevada

      ‘Like putting a lithium mine on Arlington cemetery’:
       the fight to save sacred land in Nevada
      Thacker Pass is rich in lithium deposits but is also a place of historical and cultural significance to the Paiute people (The Guardian, 02.12.2021)
      Lithium mine pits electric cars against sacred Indigenous land >>>



      28. November bis 6. Dezember  2021: 

      Chanukka – das jüdische Lichterfest

      Das Beispiel Basel
      Am Sonntag,  28. November beginnt das jüdische Lichterfest.
      «An Chanukka feiern wir ein Wunder –
      und die Welt soll das wissen», sagt Rabbi Zalmen Wishedski.
      Seine Gemeinde organisiert auch dieses Jahr
      eine öffentliche Chanukka Feier auf dem Marktplatz.
      Weiterlesen >>>
      >>>  Europas größte Chanukkia steht in Berlin
      (Jüdische Allgemeine, 23.11.2021)