Mittwoch, 12. August 2015

OBON - das japanische Ahnenfest

Im Hochsommer, meist vom 13.-15. August,  wird in Japan – aber auch in anderen Regionen das buddhistisch geprägte „Allerseelenfest“ = Obon-Fest gefeiert.
In anderen Regionen (China, Vietnam, Kambodscha) heißt es auch Ulambana-Fest (bezogen auf das Ulambana-Sutra).
 
Religionsgeschichtlich ist es wohl mit dem hinduistischen Divali-Fest verwandt. Viele Japaner kehren an diesem Tag in ihre Heimatorte zurück, um der Verstorbenen zu gedenken. Nach der Tradition kommen die Seelen aus dem „Jenseits“, um die Lebenden zu besuchen. Darum hat dieses sehr alte Fest sehr viele Riten der Begegnung und der Freude, die durch Tanz- und Feuerzeremonien verdeutlicht werden.
In manchem erinnert dieses Fest auch an das katholische Allerseelen, das jedes Jahr am 2. November, einen Tag nach Allerheiligen, begangen wird.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen