Donnerstag, 6. November 2014

Aschura - Trauer bei Schiiten und Aleviten - 3. bzw. 6. Nov. 2014

Hussein, 2. Sohn des Kalifen Ali
Nach dem islamischen Kalender liegt Aschura im Monat Muharrem (Muharrem). Er wird  mehrere Tage überwiegend von Schiiten und Aleviten gefeiert. Der 10. Tag ist der Höhepunkt dieser festlichen Trauer, des sog. Muharrem-Fastens.
Weiteres aus Sicht der Aleviten: hier


Nach dem Gregorianischen Kalender fällt das Aschura-Fest auf den
3. November 2014.

Die Aschura-Feiern werden mit Prozessionen und “Passionsspielen” begangen, besonders im Iran, Irak, Pakistan und Indien. Man erinnert sich an das Leiden des Prophetenenkels Hussein (siehe Namens-Kalligrafie), eines der Söhne des Ali (Imam Ali), der im Kampf um die Kalifennachfolge den Märtyrertod bei Kerbela (im heutigen Irak) erlitt, nach christlicher Zeitrechnung im Jahre 680.

Interessant ist, dass auch Sunniten Aschura feiern. Im türkisch geprägten Islam ist Aschura das Fest der Errettung Noahs mit seiner Arche am Berge Ararat.
Am 10. Muharram gibt es aus diesem Grund ein besondere Süßspeise mit 40 Zutaten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen