Montag, 26. Mai 2014

Michael Amaladoss - Dialog und Befreiung (aktualisiert)

Der katholische Theologe, Priester, Musiker und Schriftsteller Michael Amaladoss SJ (geb. 1936 in Tamil Nadu, Südindien) gehört zu den engagierten Vorreitern des interreligiösen Dialogs, indem er besonders auf das asiatische Gesicht Jesu und auf seine Erlösungsbotschaft hinweist. Er hat in dieser dialogischen Offenheit und religionsökumenischen Weite eine asiatische Theologie der Befreiung entwickelt: Die Pluralität der Befreiungsvisionen bereichert die Möglichkeit für eine interreligiöse Zusammenarbeit bei der Überwindung der Unterdrückungskräfte in Asien.

Amaladoss ist übrigens Schüler des belgischen Theologen Jacques Dupuis SJ (1923-2004), der auf Druck der vatikanischen Glaubenskongregation einiges aus seinen Werken widerrufen musste!
 
Seit 1999 lebt und arbeitet Amaladoss in Chennai (Madras) als Direktor des Instituts für den Dialog mit den Kulturen und Religionen an den Universitätsabteilungen des "Loyola College" von Chennai. Während vielerJahre war er als Berater im Ausschuss " Mission und Evangelisation" des Ökumenischen Rates der Kirchen.


Die auch vom 2. Vatikanischen Konzil weitervermittelten dialogischen Befreiungsimpulse haben nun dazu geführt, dass die Glaubenskongregation des Vatikan unter Kardinal Gerhard Müller eine Untersuchung seiner Position eingeleitet hat.
Bericht in der Huffington Post vom 18.05.2014


Einige kleine Auswahl wichtiger Titel aus dem reichhaltigen Werk von M. Amaladoss:

  • Making All Things New. Dialogue, Pluralism, and Evangelization in Asia. Maryknoll, NY: Orbis1990
  • Life in Freedom. Liberation Theologies from Asia. Maryknoo, NY: Orbis 1997
  • Vers la plénitude. Paris: Desclée de Brouwer 2000
  • The Asian Jesus. Edinburgh University Press 2008. Deutsch: Jesus neu sehen.
    Indische Denkanstöße. Freiburg/Br. u.a. Herder 2010
  • Beyond Dialogue: Pilgrims to the Absolute.
    Bangalore: Asian Trading Corporation,  2008.


Weitere Brückenbauer des interreligiösen Dialogs: hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten