Mittwoch, 25. September 2013

Trialog - Musik für den Einen Gott (aktualisiert)

Es ist ein bisher einzigartiges interreligiöses Projekt, das die drei monotheistischen Religionen musikalisch miteinander verbindet:
Music for the One God -  

Dahinter steht das Pera Ensemble unter seinem Leiter Mehmet Yesilcay 

In kulturüberschreitender Verbindung erleben die Zuhörenden, wie Ost und West immer schon zusammengehörten. Während in West- und Mitteleuropa die Orchester- und Opernkultur blühte, entwickelte sich im Osmanischen Reich durchaus Vergleichbares. Kompositionen und Gesänge wurden in der anderen Kultur aufgenommen. Östliche und westliche Musik befruchteten sich gegenseitig und ermöglichten neue Klangbilder.
Vgl. schon den Bericht "Dreiklang der Religionen" (Qantara.de, 19.04.2012)

Die Musiker des Pera-Ensembles bestätigen nun auch gegenwärtig das Goethe-Wort:
 Orient  und Okzident sind nicht mehr zu trennen.
Die Konzerte von "Music for the One God" nehmen geistliche Musik aus Judentum, Islam und den verschiedenen Christentümern zwischen Genfer Protestantismus und armenischer Liturgie auf und fördern damit die Begegnung der drei monotheistischen Religionen in ganz neuer Weise.
Ein beeindruckendes Konzert in der Istanbuler Kirche "Aya Irini"  (Hl. Irene) bildete am 24. April 2012 den Auftakt für dieses sich ausweitende musikalisch-interreligiöse Projekt.

Programmtermine des Pera-Ensembles
                                                             














Kommentare:

  1. Das Album wird unter dem Namen "Trialog" im Herbst bei Edel Germany released

    AntwortenLöschen
  2. Album am 20. September 2014 erschienen.

    http://www.youtube.com/watch?v=ZpCse2uG4ZA

    AntwortenLöschen