Mittwoch, 10. Mai 2017

StadtRaum-Newsletter Köln, Mai 2017


Bitte Bilder anzeigen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vor wenigen Tagen machte ich eine Gehmeditation allein in einem kleinen Waldstück.
Ich kam an einem einsam gelegenen Haus vorbei, aus dem bei meinem Erscheinen
zwei mittelgroße Hunde heraus liefen und auf mich zu stürmten.
An ihrem Schwanzwedeln erkannte ich ihre Freude über mein Erscheinen
und kaum bei mir angelangt, begrüßten sie mich herzlichst auf Hundeart.
Während ich sie streichelte und tätschelte, wurde mir gewahr, was für eine freundliche
und lebensbejahende Stimmung gerade herrschte. Freude und Herzlichkeit
statt feindseliges Geknurre oder aggressives Bellen! Wie nah lagen doch beide Welten
gerade beieinander. In einer solchen Situation böses Gebelle zu hören,
wäre fast noch eher zu erwarten gewesen. Doch sie wählten die andere Möglichkeit
und machten diese Begegnung dadurch so angenehm. Ich erlebte ihre große Lebensfreude,
die mir sehr viel größer erschien, als wenn die beiden Neuem und Fremden
generell verschlossen, argwöhnisch oder feindselig gegenübertreten.
Mir schien es, als würden die beiden die Metta-Praxis, das umfassende Wohlwollen,
für sich umgesetzt haben. Mich ließen die beiden jeden falls nicht mehr los
mit ihrer spontanen freundlichen Begrüßung. Für mich wurden sie zu zwei
Achtsamkeitsglocken der Lebensfreude und erinnerten mich darin,
mit einem offenen und freundlichen Ja dem Leben zu begegnen.  

Mit diesem Ja zum Leben hoffe ich sehr, dass mein Freund und Ordensbruder Travis,
der viele Jahre den Verlag von Thich Nhat Hanh (Parallax Press) in Amerika leitete,
zu einer neuen Niere kommt. Siehe "Nierenspender gesucht."

Liebe Grüße
Werner Heidenreich

Nierenspender gesucht
Meinem in den USA lebender Ordensbruder Ralf ("Travis") wurde vor wenigen Jahren
 eine polyzystische Nierenerkrankung diagnostiziert. Seit Januar 2016 steht er in den USA
auf der Warteliste für eine Spenderniere eines Verstorbenen.
Leider beträgt die Wartezeit 5-7 Jahre. Für ihn zu lang, da bis dahin bei ihm
ein Nierenversagen befürchtet wird und seine Ärzte voraussagen,
dass er bis dahin nicht mehr gesund genug ist für eine Nierentransplantation.
Daher sucht er dringend einen lebenden Spender. 
Die Risiken der lebensrettenden Transplantation sind für den Spender
heutzutage eher gering. Es ist eine überraschend einfache Operation
mit nur wenigen Wochen Erholungsphase. Der "Economist" schrieb unlängst:
"Eine Niere zu entnehmen ist heutzutage so sicher wie die selektive Schönheitschirurgie
und unterscheidet sich daher von allen anderen Arten von Lebendorganspende." 
Ralf sucht einen Spender mit Blutgruppe A in der Altersgruppe zwischen 20-60 Jahren.
Seine Krankenversicherung deckt alle medizinischen Kosten
und er würde verlorene Löhne während der Genesungszeit ersetzen.
Er würde auch internationale Spender unterstützen, die nach San Francisco
für das Verfahren kommen würden. 
Auf diesem Internetlink kann ein potenzieller Spender weitere Informationen
 über den Prozess und die Kompatibilitätskriterien finden:
Link
Für potentielle Spender: Link Das Ausfüllen des dortigen Fragebogens
führt zu keinerlei Verpflichtung. Als Empfänger folgenden Namen und Geburtsdatum
eingeben: Ralf Masch, 29. August 1957
Vielen Dank!




Bitte Bilder anzeigen


Fortlaufende Gruppen im (kleinen) StadtRaum

Meditations- und Achtsamkeitskreise
Ort für alle Termine: Moltkestr. 79, 50674 Köln, 1. Etage im Therapieraum,
 Klingel am Hauseingang neben dem Tor, 6 Euro pro Abend

Di. 19.30 - 20.30 h Liebende Güte Meditation (09.05.17 fällt leider aus!)
Mi. 20.00 - 20.25 h Meditation (zur Einstimmung auf den anschließenden Gesprächskreis) 
Mi. 20.30 - 22.00 h Spiritueller Gesprächskreis
Fr. 18.30 - 20.00 h Meditation und Austausch
So. 19.00 - 20.30 h Austausch über unsere Praxis, Fragen und Erfahrungen,
  
jeden 2. und 4. Sonntag im Monat, im Mai: 14.05. und 28.05.17 (nur mit Anmeldung)
Anmeldung: werner.heidenreich@gmail.com oder 0171 - 450 40 30

Liebende Güte - Meditationskreis
Wir werden an den Abenden die buddhistisch Metta-Meditation“ praktizieren,
in der wir eine wohlwollende und sanftmütige Geisteshaltung aufbauen.
Sie richten wir aus auf uns selbst , unserer Familie, unsere Freunde und Bekannte
und auch gegenüber den Menschen, die uns Schwierigkeiten bereiten.
Diese Form der Meditation kann sehr kraftvoll sein
und uns helfen zu einem generell offenen und freundlichen Geist zu kommen,
der unseren Alltag friedvoller und angenehmer werden lässt.
Ich biete den Kreis auch deswegen an, um der immer kälter und aggressiver
werdenden Grundstimmung unserer Gesellschaft ein Angebot zu mehr
menschlicher Wärme und gegenseitigem Wohlwollen entgegenzustellen.

Meditations- und Achtsamkeitskreis
Freitags, 18.30 - 20.00 h,
Es wird jeweils 2 Mal 25 Minuten meditiert, zwischen den beiden Sitzperioden
gibt es eine Gehmeditation. Nach dem Meditieren folgt ein Austausch
zu einem kurzem Text aus einem Buch, meist von Thich Nhat Hanh.
Anmeldung empfohlen: werner.heidenreich@gmail.com oder 0171 - 450 40 30

Spiritueller Gesprächskreis
Mittwochs, 20.30 – 22.00 Uhr
Im Kreis tauschen wir uns über unsere Alltagserfahrungen aus,
inspirieren uns gegenseitig und lesen gemeinsam Texte, die uns Hilfe und Orientierung
auf unserem Weg geben. Für den Austausch steht die konkrete eigene Praxis
im Vordergrund, auf abstrakte Lehrinhalte und theoretische Erwägungen
verzichten wir. Einstieg jederzeit möglich,
nur mit Anmeldung über Werner Heidenreich,
werner.heidenreich@gmail.com oder 0171 - 450 40 30

Austausch über unsere Praxis, Fragen und Erfahrungen - offener Kreis
Immer am zweiten und vierten Sonntag im Monat.
Bitte bei Interesse nachfragen 18.30 - ca. 20.00 Uhr
Auf der Basis von achtsamer Kommunikation tauschen wir uns über das Gelingen
und die Schwierigkeiten in den Begegnungen mit unseren Mitmenschen aus.
Hierbei helfen wir uns gegenseitig mit unserer Erfahrung und Weisheit.
Erstbesucher können in der Gruppe auch nur als Beobachter teilnehmen.
Sie entscheiden selbst, ob sie sich dem neuen Kreis gegenüber
einbringen wollen oder lieber erst Mal nur zuhören wollen.
Bitte zum ersten Besuch anmelden: werner.heidenreich@gmail.com oder 0171 - 450 40 30


Termine

Mi.; 03.0517; 19.30–21.00 h; NAVISANA eG, Emil-Schreiterer-Platz 7, 50858 Köln; PREIS: 6 €
„Wunder der Lebenskraft“, Film von Stephan Petrowitsch nach dem Film per Skype:
Publikumsgespräch mit dem Regisseur.
Anmeldungen: Telefon: 02234 601803 bzw. E-Mail: info@navisana.de, www.navisana.de

Do-Mo.; 4. - 8.5.2017; Beginn: 19:30 Uhr; Einlass 18:30 Uhr. Tajet Garden,
Alteburger Str. 250, 50968 Köln-Bayenthal
Satsang mit Samarpan; Beitrag 20 €uro. Info: Shakti Tel.: 0221- 62 51 92;  www.samarpan.de

Fr.-So.; 05.-07.05.17; EIAB; Schaumburgweg 3, 51545 Waldbröl
Achtsamkeit in der Kommunikation - Wochenendseminar
Referent: Werner Heidenreich
Während wir sprechen sind wir normalerweise mit unserer Aufmerksamkeit
auf den Inhalt der Kommunikation fixiert.
An diesem Wochenende werden wir "Achtsamkeitsglocken" für die Kommunikation
kennenlernen und uns mit der Achtsamkeit beim Hören und Sprechen beschäftigen.
Wir entwickeln Empathie für uns selbst und unser Gegenüber und entschleunigen
unser Kommunizieren. Durch kontinuierliche Achtsamkeit werden wir fähig,
uns selbst und die anderen mit den sich meldenden Bedürfnissen
und Gefühlen wahrzunehmen.
Wir reagieren auf Konflikte und Krisen mit einem offenem Geist
und können auf eine sehr tiefe liebevolle Weise Verstehen entwickeln.
Anmeldung und Infos: EIAB, Telefon: 02291 - 907 13 73;
Mail: info@eiab.euwww.eiab.eu;
Telefonische Sprechstunde: Dienstag bis Samstag von 9:00 - 11:00 Uhr und 15:00 - 16:45 Uhr

Di.; 16.05. (Beginn), 30.05., 20.06. ,18.07., 01.08.17 jeweils von 18.30 - 21.15 Uhr, Abschluß Sa. 12.08.17, 14.00 - 18.00 h
Buddhistische Stadtpraxis in Köln Thema: Die vier Edlen Wahrheiten

Ort: Beginnenhof Unter Linden 119 Köln
Anmeldung und Info: Elke Böttcher info@elke-boettcher.de 170,00 € /Ermäßigung möglich nach Absprache
Weitere Kursleiterin: Eva Stegemann

Bitte Bilder anzeigen



Do 25.5. - Sa 27.05., jeweils 19 Uhr,
Waldorfschule 51427 Bergisch Gladbach,
Mohnweg 13,

Satsang mit ShantiMayi

So.28.05. Sacha Mandir 10 jähriges Jubiläum
Kontakt: Mahatma Natascha Lobisch,
e-mail: willkommen@praxislobisch.de,
Tel.: 0175-7131559

Fr.-So. 26.-28.0517; Ballettschule Woyke (Gebäude 67),
Gelände des ehemaligen Fabrikunternehmens Walther, Waltherstr. 49-51,
51069 KÖLN-Dellbrück
„Wunder der Lebenskraft“, Erfahrungsworkshop für Lebenskraft
und mystische Erfahrung
, mit Stephan Petrowitsch,
Regisseur des gleichnamigen Films und Carola Vogler, Gesundheitscoach.
Fr.; 26.05.; 20.00–21.30 h; Abendmeditation, 15 €,
Sa./So.; 27./28.05.17, Erfahrungsworkshop 10 – 19 Uhr, 180 €,
Durchgeführt von NAVISANA eG,
Anmeldungen unter, Telefon: 02234 60 18 03 bzw.
E-Mail: info@navisana.de, www.navisana.de

Bitte Bilder anzeigen
Sa.; 24.06.17 in Stuttgart
Fachverband gewaltfreie Kommunikation:
3. Fachtagung (R)Evolution durch Empathie
mit Prof. Dr. Joachim Bauer

Erleben Sie mit, wie die Erkenntnisse eines
der bekanntesten Hirnforscher unserer Zeit,
Prof. Dr. Joachim Bauer, das bestätigen,
was Dr. Marshall Rosenberg vor über 40 Jahren
 ins Leben gerufen hat: Kooperation und Augenhöhe
bringen langfristig nicht nur bessere Ergebnisse,
sondern erleichtern auch das menschliche Miteinander.
Mit unserer dritten Fachtagung laden wir Sie ein,
die (r)evolutionären Möglichkeiten der Empathie zu entdecken.
In Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops
zeigen Ihnen 16 (R)Evolutionäre in Beispielen u.a.
aus Wirtschaft, Gesellschaft, Familie und
Gesundheitswesen die vielfältigen
 ermutigenden Erfahrungen
eines gelebten Miteinanders. Programm
Anfragen: Mail, Flyer zum Herunterladen



Werner Heidenreich
Moltkestr. 79
50674 Köln
Tel.: 0221 / 562 58 05

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen